Nachruf Gisela Matthiä

|   Allgemein

mit Bedauern haben wir vom Tode von Gisela Matthiä erfahren. Gisela war jahrelang in unserer Geschäftsstelle der ruhende Pol und eigentlich die Seele des dortigen Geschehens. Nichts konnte sie aus der Ruhe bringen. Besonders die erste Geschäftsstelle am Binnenfeldredder im Keller des dortigen Eiscafes war schon eine Herausforderung. Ein Schreibtisch, Borde im Rücken und maximal 3 Stühle, das war ihr Arbeits- platz. Vorstandsmitglieder, Trainer und Betreuer, alle trugen ihre Anliegen vor. Gisela war nicht aus der Ruhe zu bringen und half allen.

Eine wesentliche Verbesserung trat erst ein, als die Geschäftsstelle in die Sanmannreihe umzog. Dort hatte sie einen Schreibtisch, Akten im Rücken und einen Tresen. Das weitere Geschehen verlagerte sich in einen Nebenraum und den Sitzungsraum im Keller. Jetzt hatte sie viel mehr Ruhe, sich um die Belange der „Kundschaft“ zu kümmern. Die letzte Veränderung, die sie mitmachte, waren die Vorberei- tungen für das 100 jährige Bestehen des VfL. Es musste eine 2. Kraft für die Geschäftsstelle eingestellt werden. Aber auch diese Herausforderung meisterte sie mit Bravour.

Wir, die Mitglieder, der Vorstand und der Ehrenrat werden sie stets in bester Erinnerung behalten.

Zurück